svn commit: r49258 - head/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/cutting-edge

Bjoern Heidotting bhd at FreeBSD.org
Fri Aug 12 20:56:16 UTC 2016


Author: bhd
Date: Fri Aug 12 20:56:15 2016
New Revision: 49258
URL: https://svnweb.freebsd.org/changeset/doc/49258

Log:
  Update to r44673:
  
  Editorial review of section on Updating the Documentation Set.
  
  Reviewed by:	bcr
  Differential Revision:	https://reviews.freebsd.org/D7477

Modified:
  head/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/cutting-edge/chapter.xml

Modified: head/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/cutting-edge/chapter.xml
==============================================================================
--- head/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/cutting-edge/chapter.xml	Fri Aug 12 19:33:18 2016	(r49257)
+++ head/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/cutting-edge/chapter.xml	Fri Aug 12 20:56:15 2016	(r49258)
@@ -5,7 +5,7 @@
 
      $FreeBSD$
      $FreeBSDde$
-     basiert auf: r44504
+     basiert auf: r44673
 -->
 <chapter xmlns="http://docbook.org/ns/docbook" xmlns:xlink="http://www.w3.org/1999/xlink" version="5.0" xml:id="updating-upgrading">
   <info><title>&os; aktualisieren</title>
@@ -742,125 +742,86 @@ before running "/usr/sbin/freebsd-update
 
     <para>Dokumentation ein wichtiger Bestandteil des &os;
       Betriebssystems.  Obwohl eine aktuelle Version der &os;
-      Dokumentation jederzeit auf der <link
-      xlink:href="http://www.freebsd.org/doc/">&os; Webseite</link>
-      verfügbar ist, verfügen manche Benutzer nur über eine langsame
-      oder überhaupt keine Netzwerkverbindung.  Es gibt mehrere
-      Möglichkeiten, die lokale Kopie der Dokumentation durch die
-      aktuelle &os;-Dokumentationssammlung zu aktualisieren.</para>
-
-    <sect2 xml:id="dsvn-doc">
-      <title>Verwenden von <application>Subversion</application> um
-	die Dokumentation zu aktualisieren</title>
-
-      <para>Die Dokumentationsquellen von &os; können mittels
-	<application>svn</application> aktualisiert werden.  Dieser
-	Abschnitt beschreibt:</para>
+      Dokumentation jederzeit auf der &os; Webseite (<link
+	xlink:href="&url.base;/doc/">
+	http://www.freebsd.org/doc/</link>) verfügbar ist, kann es
+      nützlich sein, eine lokale Kopie der &os; Webseite, Handbücher,
+      <acronym>FAQ</acronym> und Artikel zu haben.</para>
+
+    <para>Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie die &os; Dokumentation
+      über die Quellen oder die &os; Ports-Sammlung aktuell
+      halten.</para>
+
+    <para>Informationen zum Bearbeiten und Einreichen von Korrekturen
+      finden Sie in der <link
+	xlink:href="&url.doc.langbase;/books/fdp-primer">Fibel für
+	neue Mitarbeiter des
+	&os;-Dokumentationsprojekts</link>.</para>
 
-      <itemizedlist>
-	<listitem>
-	  <para>Die Installation der Dokumentations-Werkzeugsammlung,
-	    welche die Werkzeuge enthält, die nötig sind, um die &os;
-	    Dokumentation aus den Quellen neu zu erstellen.</para>
-	</listitem>
+    <sect2 xml:id="updating-installed-documentation">
+      <title>Die &os;-Dokumentation aus den Quellen
+	installieren</title>
 
-	<listitem>
-	  <para>Das Herunterladen einer Kopie der
-	    Dokumentationsquellen nach <filename>/usr/doc</filename>,
-	    unter Verwendung von
-	    <application>svn</application>.</para>
-	</listitem>
+      <para>Der Bau der &os; Dokumentation aus den Quellen erfordert
+	einige Werkzeuge, die nicht Teil des Basissystems sind.  Die
+	erforderlichen Werkzeuge, darunter auch
+	<application>svn</application>, können über den Port oder das
+	Paket <package>textproc/docproj</package> installiert
+	werden.</para>
 
-	<listitem>
-	  <para>Den Bau der &os; Dokumentation aus den Quellen und
-	    die Installation unter
-	    <filename>/usr/share/doc</filename>.</para>
-	</listitem>
+      <para>Benutzen Sie nach der Installation
+	<application>svn</application>, um eine saubere Kopie der
+	Dokumentationsquellen zu holen:</para>
+
+      <screen>&prompt.root; <userinput>svn checkout https://svn.FreeBSD.org/doc/head /usr/doc</userinput></screen>
+
+      <para>Es dauert eine Weile, bis die Quellen das allererste Mal
+	heruntergeladen werden.  Lassen Sie den Vorgang laufen, bis es
+	fertig ist.</para>
 
-	<listitem>
-	  <para>Manche der Optionen zum Erstellen, die vom System zum
-	    Bauen der Dokumentation unterstützt werden, z.B. die
-	    Optionen welche nur ein paar der unterschiedlichen
-	    Sprachübersetzungen der Dokumentation erstellen oder die
-	    Optionen, die ein bestimmtes Ausgabeformat
-	    auswählen.</para>
-	</listitem>
-      </itemizedlist>
-    </sect2>
-
-    <sect2 xml:id="installing-documentation-toolchain">
-      <title><application>svn</application> und die Werkzeugsammlung
-	der Dokumentation installieren</title>
-
-      <para>Die Erstellung der &os; Dokumentation aus den Quellen
-	benötigt eine große Anzahl an Werkzeugen, die nicht Teil des
-	&os; Basissystems sind, da sie eine große Menge
-	Plattenplatz verbrauchen und nicht von allen &os;-Anwendern
-	benötigt werden.  Sie sind daher nur für diejenigen Benutzer
-	sinnvoll, die aktiv neue Dokumentation für &os; schreiben
-	oder häufig die Dokumentation aus den Quellen
-	aktualisieren.</para>
-
-      <para>Alle benötigten Werkzeuge, einschließlich
-	<application>svn</application> sind im Meta-Port
-	<package>textproc/docproj</package> vorhanden, der
-	vom &os; Documentation Project entwickelt wurde.</para>
+      <para>Zukünftige Aktualisierungen der Dokumentationsquellen
+	können wie folgt durchgeführt werden:</para>
 
-      <note>
-	<para>Wenn Sie die Dokumentation nicht als &postscript; oder PDF
-	  benötigen, können Sie alternativ die Installation des
-	  <package>textproc/docproj-nojadetex</package>-Ports
-	  in Erwägung ziehen.  Diese Version der
-	  Dokumentations-Werkzeugsammlung enthält alles ausser das
-	  <application>teTeX</application>-Textsatzsystem.
-	  <application>teTeX</application> ist eine sehr grosse Sammlung an
-	  Werkzeugen, deshalb ist es vernünftig, deren Installation
-	  auszulassen, wenn die Ausgabe von PDF nicht unbedingt gebraucht
-	  wird.</para>
-      </note>
-    </sect2>
+      <screen>&prompt.root; <userinput>svn update /usr/doc</userinput></screen>
 
-    <sect2 xml:id="updating-documentation-sources">
-      <title>Die Dokumentationsquellen aktualisieren</title>
+      <para>Sobald ein aktueller Schnappschuss der
+	Dokumentationsquellen nach <filename>/usr/doc</filename>
+	heruntergeladen wurde, ist alles bereit für eine
+	Aktualisierung der bestehenden Dokumentation.</para>
 
-      <para>In diesem Beispiel wird <application>svn</application>
-	verwendet, um eine saubere Kopie der Dokumentationsquellen
-	über das <acronym>HTTPS</acronym>-Protokoll zu holen:</para>
+      <para>Eine komplette Aktualisierung aller Sprachen kann durch
+	folgende Eingabe erreicht werden:</para>
 
-      <screen>&prompt.root; <userinput>svn checkout <replaceable>https://svn.freebsd.org/doc/head</replaceable>/doc/head /usr/doc</userinput></screen>
+      <screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/doc</userinput>
+&prompt.root; <userinput>make install clean</userinput></screen>
 
-      <para>Benutzen Sie dazu einen der Spiegel aus <link
-	  linkend="svn-mirrors">Subversion Mirror Sites</link>.</para>
+      <para>Wenn nur eine Aktualisierung einer bestimmten Sprache
+	gewünscht wird, kann <command>make</command> in einem
+	sprachspezifischen Unterverzeichnis von
+	<filename>/usr/doc</filename> aufgerufen werden:</para>
 
-      <para>Es dauert eine Weile, wenn die Dokumentationsquellen das allererste
-        Mal heruntergeladen werden. Lassen Sie es laufen, bis es fertig
-        ist.</para>
+      <screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/doc/en_US.ISO8859-1</userinput>
+&prompt.root; <userinput>make install clean</userinput></screen>
 
-      <para>Zukünftige Aktualisierungen der Dokumentationsquellen
-        können wie folgt durchgeführt werden:</para>
+      <para>Alternativ kann der folgende Befehl in
+	<filename>/usr/doc</filename> oder einem sprachspezifischen
+	Unterverzeichnis abgesetzt werden, um die Dokumentation zu
+	aktualisieren:</para>
 
-      <screen>&prompt.root; <userinput>svn update /usr/doc</userinput></screen>
+      <screen>&prompt.root; <userinput>make update</userinput></screen>
 
-      <para>Nachdem die Quellen einmal ausgecheckt wurden,  wird durch
-	<filename>/usr/doc/Makefile</filename> ein alternativer Weg
-	unterstützt, die Dokumentation zu aktualisieren.  Geben Sie
-	dazu die folgenden Befehle ein:</para>
+      <para>Die zu installierenden Ausgabeformate können durch das
+	Setzen von <varname>FORMATS</varname> angegeben werden:</para>
 
       <screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/doc</userinput>
-&prompt.root; <userinput>make update</userinput></screen>
-    </sect2>
-
-    <sect2 xml:id="updating-documentation-options">
-      <title>Einstellbare Optionen der Dokumentationsquellen</title>
+&prompt.root; <userinput>make FORMATS='html html-split' install clean</userinput></screen>
 
-      <para>Das System zum aktualisieren und erstellen der
-	&os;-Dokumentationssammlung unterstützt ein paar Optionen,
-	welche den Prozess der Aktualisierung von Teilen der
-	Dokumentation oder einer bestimmten Übersetzung erleichtert.
-	Diese Optionen können entweder systemweit in
-	<filename>/etc/make.conf</filename> gesetzt, oder als
-	Kommandozeilenoptionen an &man.make.1; übergeben
-	werden.</para>
+      <para>Es existieren ein paar Optionen, welche den Prozess der
+	Aktualisierung von Teilen der Dokumentation oder einer
+	bestimmten Übersetzung erleichtern.  Diese Optionen können
+	entweder systemweit in <filename>/etc/make.conf</filename>
+	gesetzt, oder als Kommandozeilenoptionen an 
+	<command>make</command> übergeben werden.</para>
 
       <para>Zu den Optionen gehören:</para>
 
@@ -880,11 +841,12 @@ before running "/usr/sbin/freebsd-update
 	  <term><varname>FORMATS</varname></term>
 
 	  <listitem>
-	    <para>Ein einzelnes Format oder eine Liste von Ausgabeformaten, das
-	      gebaut werden soll. Momentan werden <literal>html</literal>,
+	    <para>Ein einzelnes Format oder eine Liste von
+	      Ausgabeformaten, das gebaut werden soll.  Momentan
+	      werden <literal>html</literal>,
 	      <literal>html-split</literal>, <literal>txt</literal>,
-	      <literal>ps</literal>, <literal>pdf</literal>,
-	      und <literal>rtf</literal> unterstützt.</para>
+	      <literal>ps</literal> und <literal>pdf</literal>
+	      unterstützt.</para>
 	  </listitem>
 	</varlistentry>
 
@@ -901,54 +863,12 @@ before running "/usr/sbin/freebsd-update
       <para>Für weitere <command>make</command>-Variablen, die als
 	systemweite Optionen in &os; unterstützt werden, lesen Sie
 	&man.make.conf.5;.</para>
-
-      <para>Für weitere <command>make</command>-Variablen, die vom
-	System zum Erstellen der &os;-Dokumentation unterstützt
-	werden, lesen Sie die <link
-	  xlink:href="&url.doc.langbase;/books/fdp-primer">Fibel für
-	  neue Mitarbeiter
-	  des &os;-Dokumentationsprojekts</link>.</para>
     </sect2>
 
-    <sect2 xml:id="updating-installed-documentation">
-      <title>Die &os;-Dokumentation aus den Quellen
-	installieren</title>
-
-      <para>Sobald ein aktueller Schnappschuss der
-	Dokumentationsquellen nach <filename>/usr/doc</filename>
-	heruntergeladen wurde, ist alles bereit für eine
-	Aktualisierung der bestehenden Dokumentation.</para>
-
-      <para>Eine komplette Aktualisierung aller Sprachen, definiert in
-	<varname>DOC_LANG</varname>, kann durch folgende Eingabe
-	erreicht werden:</para>
-
-      <screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/doc</userinput>
-&prompt.root; <userinput>make install clean</userinput></screen>
-
-      <para>Wenn nur eine Aktualisierung einer bestimmten Sprache
-        gewünscht wird, kann &man.make.1; in einem sprachspezifischen
-        Unterverzeichnis von <filename>/usr/doc</filename>
-        aufgerufen werden:</para>
-
-      <screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/doc/en_US.ISO8859-1</userinput>
-&prompt.root; <userinput>make update install clean</userinput></screen>
-
-      <para>Die zu installierenden Ausgabeformate können durch das
-	Setzen von <varname>FORMATS</varname> angegeben werden:</para>
-
-      <screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/doc</userinput>
-&prompt.root; <userinput>make FORMATS='html html-split' install clean</userinput></screen>
-
-      <para>Informationen zum Bearbeiten und Einreichen von
-	Korrekturen finden Sie in der <link
-	  xlink:href="&url.doc.langbase;/books/fdp-primer">Fibel für
-	  neue Mitarbeiter des
-	  &os;-Dokumentationsprojekts</link>.</para>
-    </sect2>
+    <sect2 xml:id="doc-ports-install-package">
+      <info>
+	<title>Die Dokumentation aus den Ports aktualisieren</title>
 
-    <sect2 xml:id="doc-ports">
-      <info><title>Verwendung von Dokumentations-Ports</title>
 	<authorgroup>
 	  <author><personname><firstname>Marc</firstname><surname>Fonvieille</surname></personname><contrib>Basierend auf der Arbeit von </contrib></author>
 	</authorgroup>
@@ -963,181 +883,61 @@ before running "/usr/sbin/freebsd-update
 
       <para>Im vorherigen Abschnitt wurde eine Methode gezeigt, wie
 	die &os;-Dokumentation aus den Quellen gebaut werden kann.
-	Allerdings sind quellbasierte Aktualisierungen möglicherweise
-	nicht für alle &os;-Systeme geeignet oder praktikabel.  Das
-	Erstellen der Dokumentationsquellen benötigt eine große Anzahl
-	an Werkzeugen, Programmen und Hilfsmitteln, die
-	<emphasis>documentation toolchain</emphasis>, einen gewissen
-	Grad an Vertrautheit mit <application>svn</application>,
-	ausgecheckte Quellen von einem Repository, sowie ein paar
-	manuelle Schritte, um diese ausgecheckten Quellen zu bauen.
 	Dieser Abschnitt beschreibt eine alternative Methode, in der
 	die Ports-Sammlung verwendet wird und die es
 	ermöglicht:</para>
 
       <itemizedlist>
 	<listitem>
-	  <para>vorgefertigte Schnappschüsse der Dokumentation
-	    herunterzuladen und zu installieren, ohne vorher die
-	    Werkzeugsammlung der Dokumentation installieren zu
-	    müssen.</para>
+	  <para>vorgefertigte Schnappschüsse der Dokumentation zu
+	    installieren, ohne vorher die Werkzeugsammlung der
+	    Dokumentation installieren zu müssen.</para>
 	</listitem>
 
 	<listitem>
-	  <para>die Dokumentationsquellen herunterzuladen und durch
-	    das Ports-System erstellen zu lassen, was die Schritte zum
-	    Auschecken und Erstellen etwas erleichtert.</para>
+	  <para>die Dokumentationsquellen durch das Ports-System
+	    erstellen zu lassen, was die Schritte zum Auschecken und
+	    Erstellen etwas erleichtert.</para>
 	</listitem>
       </itemizedlist>
 
-      <para>Diese beiden Methoden der Aktualisierung der
+      <para>Diese Methoden der Aktualisierung der
 	&os;-Dokumentation werden durch eine Menge von
-	<emphasis>Dokumentations-Ports</emphasis> unterstützt, die von
+	Dokumentations-Ports und Paketen unterstützt, die von
 	&a.doceng; monatlich aktualisiert wird.  Diese sind in der
-	&os; Ports-Sammlung unter der Kategorie docs gelistet
-	(<link
-	  xlink:href="http://www.freshports.org/docs/">http://www.freshports.org/docs/</link>).</para>
-
-      <sect3 xml:id="doc-ports-install-make">
-	<title>Erstellen und Installieren von Dokumentations-Ports</title>
-
-	<para>Die Dokumentations-Ports nutzen das Ports-System, um das
-	  Erstellen von Dokumentation wesentlich einfacher zu machen.  Es
-	  automatisiert den Prozess des Auscheckens der Dokumentationsquellen,
-	  aufrufen von &man.make.1; mit den passenden Umgebungsvariablen und
-	  Kommandozeilenoptionen und macht die Installation und Deinstallation
-	  von Dokumentation so einfach wie die Installation von jedem anderen
-	  Port oder Paket.</para>
-
-	<note>
-	  <para>Als zusätzliche Eigenschaft zeichnen sie eine
-	    Abhängigkeit zur
-	    <emphasis>Dokumentations-Werkzeugsammlung</emphasis> auf,
-	    wenn die Dokumentations-Ports lokal erstellt werden,
-	    weshalb diese auch automatisch mitinstalliert wird.</para>
-	</note>
+	&os; Ports-Sammlung unter der Kategorie <quote>docs</quote>
+	gelistet (<link
+	  xlink:href="http://www.freshports.org/docs/">
+	  http://www.freshports.org/docs/</link>).</para>
 
 	<para>Die Dokumentations-Ports sind wie folgt organisiert:</para>
 
 	<itemizedlist>
 	  <listitem>
-	    <para>Der <quote>Master-Port</quote>,
-	      <package>misc/freebsd-doc-en</package>, der alle
-	      englischen Dokumentations-Ports installiert.</para>
+	    <para>Das Paket oder der Port
+	      <package>misc/freebsd-doc-en</package> installiert die
+	      englische Dokumentation.</para>
 	  </listitem>
 
 	  <listitem>
-	    <para>Der <quote>Alles-in-Einem-Port</quote>,
-	      <package>misc/freebsd-doc-all</package>, welcher die
-	      komplette Dokumentation in allen verfügbaren Sprachen
-	      erstellt und installiert.</para>
+	    <para>Das Paket oder der Port
+	      <package>misc/freebsd-doc-all</package> installiert die
+	      komplette Dokumentation in allen verfügbaren
+	      Sprachen.</para>
 	  </listitem>
 
 	  <listitem>
-	    <para>Es gibt noch einen <quote>Slave-Port</quote> für
-	      jede Übersetzung, beispielsweise
-	      <package>misc/freebsd-doc-hu</package> für Dokumentation
-	      in ungarischer Sprache.</para>
+	    <para>Es gibt noch ein Paket oder einen Port für jede
+	      Übersetzung, beispielsweise
+	      <package>misc/freebsd-doc-hu</package> für die
+	      ungarische Dokumentation.</para>
 	  </listitem>
 	</itemizedlist>
 
-	<para>Um die englische Dokumentation zu bauen im getrennten
-	  <acronym>HTML</acronym>-Format in
-	  <filename>/usr/local/share/doc/freebsd</filename> zu
-	  installieren, installieren Sie den folgenden Port:</para>
-
-	<screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/ports/misc/freebsd-doc-en</userinput>
-&prompt.root; <userinput>make install clean</userinput></screen>
-
-	<sect4 xml:id="doc-ports-options">
-	  <title>Gebräuchliche Schalter und Optionen</title>
-
-	  <para>Es gibt viele Optionen, die das Standardverhalten der
-	    Dokumentations-Ports verändern.  Dazu gehören:</para>
-
-	  <variablelist>
-	    <varlistentry>
-	      <term><varname>WITH_HTML</varname></term>
-
-	      <listitem>
-		<para>Erstellt das HTML-Format mit einer einzigen
-		  HTML-Datei pro Dokument.  Die formatierte
-		  Dokumentation wird als Datei mit dem Namen
-		  <filename>article.html</filename>, oder
-		  gegebenenfalls <filename>book.html</filename>,
-		  zuzüglich der Bilder gespeichert.</para>
-	      </listitem>
-	    </varlistentry>
-
-	    <varlistentry>
-	      <term><varname>WITH_PDF</varname></term>
-
-	      <listitem>
-		<para>Erstellt das &adobe; Portable Document Format
-		  (PDF).  Die formatierte Dokumentation wird als Datei
-		  mit dem Namen <filename>article.pdf</filename>, oder
-		  gegebenenfalls als <filename>book.pdf</filename>
-		  gespeichert.</para>
-	      </listitem>
-	    </varlistentry>
-
-	    <varlistentry>
-	      <term><varname>DOCBASE</varname></term>
-
-	      <listitem>
-		<para>Legt den Pfad fest, wohin die Dokumentation
-		  installiert werden soll.  Die Voreinstellung ist
-		  <filename>/usr/local/share/doc/freebsd</filename>.</para>
-
-		<note>
-		  <para>Der Standardpfad zum Verzeichnis unterscheidet
-		    sich von dem Verzeichnis, das von
-		    <application>svn</application> verwendet wird.
-		    Das liegt daran, dass Ports üblicherweise in
-		    <filename>/usr/local</filename> installiert
-		    werden.  Dies kann durch die Verwendung von
-		    <varname>PREFIX</varname> überschrieben
-		    werden.</para>
-		</note>
-	      </listitem>
-	    </varlistentry>
-	  </variablelist>
-
-	  <para>Dieses Beispiel verwendet Variablen, um die ungarische
-	    Dokumentation als PDF zu installieren:</para>
-
-	  <screen>&prompt.root; cd /usr/ports/misc/freebsd-doc-hu
-&prompt.root; make -DWITH_PDF DOCBASE=share/doc/freebsd/hu install clean</screen>
-	</sect4>
-      </sect3>
-
-      <sect3 xml:id="doc-ports-install-package">
-	<title>Verwendung von Dokumentations-Paketen</title>
-
-	<para>Das Erstellen der Dokumentations-Ports aus den Quellen, wie im
-	  vorherigen Abschnitt beschrieben, benötigt die lokale
-	  Installation der Dokumentations-Werkzeugsammlung und ein wenig
-	  Festplattenspeicher für das Bauen der Ports.  Sollten die
-	  Ressourcen zum Bauen der Dokumentations-Werkzeugsammlung nicht zur
-	  Verfügung stehen, oder weil das erstellen zuviel Plattenplatz
-	  benötigen würde, ist es trotzdem möglich, bereits
-	  zuvor gebaute Schnappschüsse der Dokumentations-Ports zu
-	  installieren.</para>
-
-	<para>&a.doceng; erstellt monatliche Schnappschüsse der
-	  Dokumentations-Pakete von &os;.  Diese Binärpakete können
-	  mit jedem der mitgelieferten Paketwerkzeuge installiert werden,
-	  beispielsweise &man.pkg.add.1;, &man.pkg.delete.1; und so
-	  weiter.</para>
-
-	<note>
-	  <para>Wenn Binärpakete zu Einsatz kommen, wird die
-            &os;-Dokumentation in <emphasis>allen</emphasis> verfügbaren
-            Formaten in der gegebenen Sprache installiert.</para>
-	</note>
-
-	<para>Zum Beispiel installiert das folgende Kommando das aktuelle,
-	  vorgefertigte Paket der ungarischen Dokumentation:</para>
+	<para>Wenn Sie Pakete benutzen, wird die &os;-Dokumentation in
+	  allen verfügbaren Formaten der jeweiligen Sprache
+	  installiert.  Das folgende Beispiel wird das aktuelle Paket
+	  der ungarischen Dokumentation installieren:</para>
 
 	<screen>&prompt.root; <userinput>pkg install hu-freebsd-doc</userinput></screen>
 
@@ -1150,95 +950,76 @@ before running "/usr/sbin/freebsd-update
 	    Ungarisch, oder <literal>zh_cn</literal> für vereinfachtes
 	    Chinesisch.</para>
 	</note>
-      </sect3>
-
-      <sect3 xml:id="doc-ports-update">
-	<title>Dokumentations-Ports aktualisieren</title>
-
-	<para>Dokumentations-Ports können wie jeder andere Port
-	  aktualisiert werden.  Beispielsweise aktualisiert das
-	  folgende Kommando die installierte ungarische Dokumentation
-	  mittels <package>ports-mgmt/portmaster</package> unter
-	  Verwendung von Paketen:</para>
 
-	<screen>&prompt.root; <userinput>portmaster -PP hu-freebsd-doc</userinput></screen>
-      </sect3>
-    </sect2>
-
-<!-- FIXME: Waiting for a working docsnap server...
+	<para>Um das Format der Dokumentation zu bestimmen, muss
+	  anstelle des Pakets der Port gebaut werden.  Das folgende
+	  Beispiel baut und installiert die englische
+	  Dokumentation:</para>
 
-    <sect2 id="docsnap">
-      <sect2info>
-	<authorgroup>
-	  <author>
-	    <firstname>Pav</firstname>
-	    <surname>Lucistnik</surname>
-	    <contrib>Based on information provided by </contrib>
-	  </author>
-	</authorgroup>
-      </sect2info>
-
-      <title>Using Docsnap</title>
-
-      <indexterm><primary>Updating and Upgrading</primary></indexterm>
-
-      <indexterm>
-	<primary>Docsnap</primary>
-	<see>Updating and Upgrading</see>
-      </indexterm>
+	<screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/ports/misc/freebsd-doc-en</userinput>
+&prompt.root; <userinput>make install clean</userinput></screen>
 
-      <para><application>Docsnap</application> is an &man.rsync.1;
-	repository for updating installed &os; Documentation in a
-	relatively easy and fast way.  A
-	<quote><application>Docsnap</application> server</quote> tracks
-	the documentation sources, and builds them in HTML format every
-	hour.  The <filename role="package">textproc/docproj</filename>
-	is unneeded with <application>Docsnap</application> as only
-	patches to the built documentation exist.</para>
-
-      <para>The only requirement for using this technique is
-	the <filename role="package">net/rsync</filename> port or
-	package.  To add it, use the following command:</para>
+	<para>Der Port enthält ein Konfigurationsmenü, in dem das
+	  Format ausgewählt werden kann. In der Voreinstellung sind
+	  <literal>html-split</literal> und <literal>pdf</literal>
+	  ausgewählt.</para>
+
+	<para>Alternativ können bei der Erstellung eines
+	  Dokumentations-Ports verschiedene
+	  <command>make</command>-Optionen angegeben werden.  Dazu
+	  gehören:</para>
+
+	<variablelist>
+	  <varlistentry>
+	    <term><varname>WITH_HTML</varname></term>
 
-      <screen>&prompt.root; <userinput>pkg_add -r rsync</userinput></screen>
+	    <listitem>
+	      <para>Erstellt das <acronym>HTML</acronym>-Format mit
+		einer einzigen <acronym>HTML</acronym>-Datei pro
+		Dokument.  Die formatierte Dokumentation wird als
+		Datei mit dem Namen <filename>article.html</filename>
+		oder <filename>book.html</filename>
+		gespeichert.</para>
+	    </listitem>
+	  </varlistentry>
 
-      <note>
-	<para><application>Docsnap</application> has been originally
-	  developed for updating documentation installed
-	  to <filename>/usr/share/doc</filename>, but
-	  the following examples could be adapted for other directories
-	  as well.  For user directories, it does not require
-	  <username>root</username> privileges.</para>
-      </note>
+	  <varlistentry>
+	    <term><varname>WITH_PDF</varname></term>
 
-      <para>To update the documentation set, issue the following
-	command:</para>
+	    <listitem>
+	      <para>Die formatierte Dokumentation wird als Datei
+		  mit dem Namen <filename>article.pdf</filename> oder
+		  <filename>book.pdf</filename> gespeichert.</para>
+	    </listitem>
+	  </varlistentry>
 
-      <screen>&prompt.root; <userinput>rsync -rltvz <replaceable>docsnap.sk.FreeBSD.org</replaceable>::docsnap <replaceable>/usr/share/doc</replaceable></userinput></screen>
+	  <varlistentry>
+	    <term><varname>DOCBASE</varname></term>
 
-      <note>
-	<para>There is only one <application>Docsnap</application>
-	  server at the moment;
-	  the <hostid>docsnap.sk.FreeBSD.org</hostid> shown
-	  above.</para>
-      </note>
+	    <listitem>
+	      <para>Legt den Pfad fest, wohin die Dokumentation
+		installiert werden soll.  Die Voreinstellung ist
+		<filename>/usr/local/share/doc/freebsd</filename>.</para>
+	    </listitem>
+	  </varlistentry>
+	</variablelist>
 
-      <para>Do not use the <option>‐‐delete</option> flag here as there
-	are some items installed
-	into <filename>/usr/share/doc</filename>
-	during <command>make installworld</command>, which would
-	accidentally be removed.  To clean up, use this command
-	instead:</para>
-
-      <screen>&prompt.root; <userinput>rsync -rltvz ‐‐delete <replaceable>docsnap.sk.FreeBSD.org</replaceable>::docsnap/??_??\.\* <replaceable>/usr/share/doc</replaceable></userinput></screen>
-
-      <para>If a subset of documentation needs to be updated, for
-	example, the English documentation only, the following command
-	should be used:</para>
+	<para>Dieses Beispiel verwendet Variablen, um die ungarische
+	  Dokumentation als <acronym>PDF</acronym> in ein bestimmtes
+	  Verzeichnis zu installieren:</para>
+
+	<screen>&prompt.root; <userinput>cd /usr/ports/misc/freebsd-doc-hu</userinput>
+&prompt.root; <userinput>make -DWITH_PDF DOCBASE=share/doc/freebsd/hu install clean</userinput></screen>
+
+	<para>Dokumentations-Ports oder -Pakete können nach den
+	  Anweisungen in <xref linkend="ports"/> aktualisiert werden.
+	  Beispielsweise aktualisiert das folgende Kommando die
+	  installierte ungarische Dokumentation mittels
+	  <package>ports-mgmt/portmaster</package> unter Verwendung
+	  von Paketen:</para>
 
-      <screen>&prompt.root; <userinput>rsync -rltvz <replaceable>docsnap.sk.FreeBSD.org</replaceable>::docsnap/en_US.ISO8859-1 <replaceable>/usr/share/doc</replaceable></userinput></screen>
+	<screen>&prompt.root; <userinput>portmaster -PP hu-freebsd-doc</userinput></screen>
     </sect2>
--->
   </sect1>
 
   <sect1 xml:id="current-stable">


More information about the svn-doc-all mailing list